Irma West hebt ab - Stratosphärenflug 2020

Hoch hinaus geht es am kommenden Kinderfest 2020 auf dem Festplatz im Weiher. Am Kinderfest-Sonntag heißt es Leinen los und alle Blicke zum Himmel. Dann startet die Irma-West-Gemeinschaft nämlich den Countdown für einen Stratosphärenflug. Hierzu wird ein großer mit Helium gefüllter Ballon auf eine Höhe von ca. 40.000 Metern aufsteigen. Unterhalb des Ballons wird eine Kapsel mit 3 Kameras, diversen Sensoren, wie z.B. Temperatur und Luftdruck, sowie Experimenten angebracht sein.

Die Kameras liefern dann einmalige Bilder von Hechingen und dem Kinderfest aus der Stratosphäre. Die ersten 20 Minuten des Aufstiegs können auf dem Festplatz über Monitore live mitverfolgt werden, danach reißt das Signal ab. Der komplette Aufstieg dauert ca. 2 Stunden. In der Stratosphäre angekommen, wird der Ballon zerplatzen und die Kapsel mit Kameras, Sensoren und Experimente an einem Fallschirm zurück auf die Erde schweben. Diese wird dann per GPS geortet und von einem Suchtrupp geborgen. Bürgermeister Philipp Hahn hat sich bereit erklärt die Schirmherrschaft für das Projekt zu übernehmen. Die Firma LS medcap GmbH sowie die Stadt Hechingen unterstützen das Projekt maßgeblich als Hauptsponsoren.

Gemeinsames Projekt mit den Hechinger Schulen

Mächtig stolz ist die Irma-West-Gemeinschaft, dass sich fast alle Hechinger Schulen am Projekt beteiligen. Das Thema „Weltall“ wird im Vorfeld des Stratosphärenfluges in unterschiedlichste Projekte in den Lehrplan des aktuellen Schuljahres integriert. Hierzu ist das Organisations-Team der Irma-West-Gemeinschaft seit mehreren Monaten im regen Austausch mit den Lehrern und stellt gemeinsam mit diesen eine spannende Lernreise auf die Beine. Das Projekt bietet Stoff für alle Alters- und Klassenstufen. Neben den kreativen Fächern wie Kunst ist das Thema natürlich speziell auch für die klassischen MINT-Fächer, also Physik, Chemie und Mathematik spannend. Aber auch geschichtliches rund um die erste Mondlandung sowie das Thema Umweltschutz, Klima und Nachhaltigkeit stehen auf der Themenliste. Entstehen doch viele neue Technologien im Rahmen der Weltraumforschung. Der erst kürzlich stattgefundene erste Weltraumkongress des Bundes hat die Aktualität des Themas bestätigt.

Tradition pflegen, Zukunft sichern!

Der Kontakt mit Schulen, Lehrern und natürlich den Schülern selbst ist für die Irma-West-Gemeinschaft wichtig. Laut der Vereinssatzung ist der Zweck des Vereins, die Förderung des traditionellen Brauchtums und des Kulturgutes. Dieser Zweck wird insbesondere verwirklicht durch die Organisation und Durchführung der Festhandlung und des historischen Umzugs beim “Irma-West-Kinder- und Heimatfest”. Die Hechinger Schulen spielen hier eine zentrale Rolle, sowohl als Schauspieler bei der Festhandlung als auch als Teilnehmer beim Fest- und Lampionumzug. Die Irma-West-Gemeinschaft möchte daher in Zukunft auch über die eigentlichen Festtage hinaus stärker im Stadtleben präsent sein und so eine stärkere Identifikation mit dem Kinderfest speziell bei den Schülern erreichen.

Ohne Sponsoren wäre es nicht machbar!

Ein herzliches Dankeschön geht an die Sponsoren. Ohne die finanzielle Unterstützung wäre das Projekt nämlich in diesem Ausmaß nicht machbar. Als Hauptsponsoren konnte die Stadt Hechingen sowie die Firma LS medcap GmbH gewonnen werden. Eine weitere Spende für das Projekt kommt von der Stiftung Kunst, Bildung und Kultur der Sparkasse Zollernalb.